Hirse

Hirsenähre

Neben dem klassischen Getreide
- Roggen, Hafer, Weizen und Gerste -
werden auch immer wieder alte Sorten angebaut.
Diese Hirse ist für Vogelfutter bestimmt.
Auch bei den Vögeln gilt: das Auge isst mit.

Kornblumen...

Kornblume am Kornfeldrand

...hier kann nur Blau kommen, obwohl es schon Kornblumenzüchtungen in den Farben Rosa, Lila und Weiss gibt.
Die Kornblumen kommen in der freien Natur - sofern es die noch gibt - immer in der Kombination mit rotem Mohn und weissen Margeriten vor.
Gern blühen sie am Rande von Kornfeldern.

Margeriten,

2 Wiesenmargeriten

seit ewigen Zeiten DAS Liebesorakel.
Er liebt mich, er liebt mich nicht, er liebt mich, er liebt mich nicht, er liebt...
Wie viele Margeritenblüten mussten hier schon ihre Blütenblätter lassen?


Clematis und Schnittlauch

Rosa und Violett, eine klassische Farbzusammenstellung.
Dicke Clematisblüten betten sich in einem Stützwerk von grünem Schnittlauch
in einer Keramikkugel mit türkisgrüner Steinglasur.

Nachtkerzen

Nachtkerzenblüte

lieben die Dämmerung.
Sie sind die Schönheiten für eine Nacht.
In der Dämmerung entfalten sie ihre tellerförmigen Blüten, leuchten zitronengelb und duften zart.
Damit ziehen sie nicht nur die Aufmerksamkeit der abendlichen Gartenbesucher auf sich.
Besonders umschwärmt werden sie von den Nachtfaltern.

Rose

Rosarote Rose

Duftende rosarote Rosenblätter dekorieren seit ewigen Zeiten den Weg zum Traualtar, Hochzeitstische und Hochzeitsbetten.
Auch zur Taufe legte man den Kindern Rosenblütenblätter in die Wiege mit dem Wunsch,
im weiteren Leben auf Rosen gebettet zu sein.

Taglilien

Taglilien, Felberich und Ackerwinde - Blumengesteck in einem Doppelwandgefäss mit graublauer Glasur

in leuchtendem Orange, Blatttriebe vom rotblättrigen Felberich und die einfache, (ganz) gemeine Ackerwinde
bilden dieses raffinierte Blumengesteck.
Die Blumenstiele versinken im Hohlraum des Doppelwandgefässes.

Kiefer

Kieferspitze mit kleinen Kiefernzapfen

Diese Baby-Kiefernzapfen werden in den kommenden Monaten noch wachsen.
Bis zur Weihnachtszeit werden sie gross genug sein,
um als Dekorationsmaterial für Adventskränze eingesetzt zu werden.

Rosen in Gelb

einmal nicht in Rot.
Auch in dem Blumenring können sie das Herumkraxeln nicht lassen.
Sie steigen einfach über Efeu, Apfelminze und grosses Immergrün hinweg.

Mohnknospe und Goldfliege Ton in Ton

Ist es Tarnung oder Sympathie?
Egal, welche Neigungen oder Abneigungen die beiden auch gegenseitig hegen mögen,
sie passen farblich gut zueinander.

Pfingstrose

Die Pfingstrose parfümiert mit ihrem Rosenduft selbst grosse Räume,
oder anders herum:
In kleinen Räumen entweder die Pfingstrose als Blumenschmuck meiden
oder stets das Fenster geöffnet lassen.

Schnittlauch

gepaart mit rosa Salbeiblüten.
Es sieht aus, als hätten sich Schmetterlinge in die Schnittlauchkugeln verirrt.
Gerade altrosa Keramikvase mit kurzem Hals.

Schnittlauch

gepaart mit rosa Salbeiblüten.
Es sieht aus, als hätten sich Schmetterlinge in die Schnittlauchkugeln verirrt.
Gerade altrosa Keramikvase mit kurzem Hals.

Spornblumen,

blaue Akeleien und weisse Margeriten,
gestützt von den filiganen Blättern der wilden Möhre
in einer neutralen Fächervase - handgearbeitetes Keramikunikat - mit grauer Steinglasur.

Storchenschnabel

So richtig Blau und einladend wirkt diese Blume.
Die Biene ist hier gerne Gast und lässt sich mit schmackhaften Pollen verwöhnen.

Rote und rosa Blumen im Mai

Rot, die Farbe der Rosen, des Blutes und der Glut - hier ist alles drin.
Rot als Farbe steht für Aktivität, Energie, Durchsetzungskraft, Lebensfreude, Sexualität und Liebe.
Rot stärkt die Willenskraft und fördert die Energieverteilung.

Rote und rosa Blumen im Juni:
Borretsch Pfingstrosen Rosen Spornblume Schnittlauch

Orangene Blumen im Juni

Orange als Farbe steht für Optimismus, Heiterkeit, Erfolg, Grosszügigkeit, Zufriedenheit und Lebensenergie.

Orangene Blumen im Juni: Ringelblumen, Rosen, Taglilien

Gelbe Blumen im Juni

Currykrautblüte, Karde, Lavendel vor dem Stecken

Golden wie die Sonne, eine Farbe zum auftanken.
Gelb steht für Sonne. Es stärkt das Immunsystem und baut Hemmungen und Beziehungsängste ab.

Gelbe Blumen im Juni: Nachtkerzen Kletterrosen in Gelb

Weisse Blumen im Juni

Glockenblumen und Waldsalbeiblätter in einer kleinen keramischen Gesteckvase mit marmorweisser Glasur

Weiss ist der Schnee, und damit ein Symbol für Kommen und Gehen.
Weiss als Farbe steht für Reinheit, Ehrlichkeit, Klarheit, Unschuld, Wahrheit, Vollkommenheit und Unvergänglichkeit.
Weiss stärkt bei Mangelerscheinungen und Schwäche und fördert die Selbsterkenntnis.

Weisse Blumen im Juni: Margeriten

Blaue Blumen im Juni

Blau - Farbe von Himmel und Wasser.
Blau als Farbe steht für Treue, Loyalität, Offenheit, Freiheit, Verantwortung und Respekt.
Blau um uns herum beruhigt und entspannt. Es hilft auch bei Angst und Mutlosigkeit.

Blaue Blumen im Juni: Kornblumen, Borretsch, Iris,

Lila und violette Blumen im Juni

Purpur-Violett, die Farbe der Könige.
Violett
als Farbe steht für Erkenntnis, Spiritualität, Wandlung, Hingabe, Frieden und Zusammenhalt.
Lila, die zarte Form von Violett, steht für Leichtigkeit, Fliederduft und Frühling.

Lila und violette Blumen im Mai: Clematis, Glockenblumen, Akelei

Grün-in-Grün

Frauenmantel, Mohnkapseln, Kresse - ein fast grünes Gesteck mit einem Farbhauch vom Lavendel

alles andere als langweilig.

Grüne, grünbraune und grünbeige Blumen, Knospen und Blätter
Blätter und Stängel haben ihre eigenen Reize. Auch fast "farblose" Blüten können sehr attraktiv wirken - wenn man sie endlich einmal zur Geltung kommen lassen würde.
Diese Seite ist meine Hommage an alle Mauerblümchen.

Rosarote gefüllte Pfingstrose

Früher wurde die Pfingstrose in Bauerngärten als Nutzpflanze angebaut, deshalb auch der Name Bauernrose.
Sie war in der Hausapotheke als krampflösendes Heilkraut unentbehrlich.

Pfingstrosen in Pink,

blaue Iris und Akeleien umgeben von frühlingsgrünen Farnblättern
- ein Sonnenstrahl fällt auf den blau/roten Blumenbogen -
in einem Vasenobjekt aus handgearbeiteter Keramik mit silberblauer Steinglasur.

Wie gelbe Glühlampen

Wie gelbe Glühlampen erleuchten diese Rosen die dunkelblauen Clematis.
In meinem Garten stehen sie ebenfalls zusammen, ohne sich gegenseitig die Schau zu stehlen. Im Gegenteil.
Die Rosen bilden mit ihrer hellen Farbe einen schönen Kontrast zu den dunklen Clematisblüten.

Kletterrosen in Gelb

einmal nicht in Rot.
Auch in dem Blumenring können sie das Herumkraxeln nicht lassen.
Sie steigen einfach über Efeu, Apfelminze und grosses Immergrün hinweg.

Rosa Schnittlauch

gepaart mit rosa Salbeiblüten.
Es sieht aus, als hätten sich Schmetterlinge in die Schnittlauchkugeln verirrt.
Gerade altrosa Keramikvase mit kurzem Hals.


Die Fächervase mit ihren

in alle Richtung zeigenden Öffnungen
spreizt die Blumen im hohen Bogen nach aussen.
Ein rosa Blütenrand über grünen Stängelbögen.

Rosa und Violett

eine klassische Farbzusammenstellung.
Dicke Clematisblüten betten sich in einem Stützwerk von grünem Schnittlauch
in einer Keramikkugel mit türkisgrüner Steinglasur.

Vasenobjekte

Lieben Sie das Einzigartige, Besondere, Individuelle?
Schätzen Sie Feng Shui und Ikebana?
Diese wertvollen Vasenobjekte erfüllen Ihre hohen Anforderungen und Bedürfnisse.
Kennzeichnend für diese Vasenform ist der schmale Fuss und der breite Abschluss. Der zerfranste Deckel aus rohem Steinzeug sieht nicht nur interessant aus. Er hält in seinen zerklüfteten Ritzen die Blumen in (fast) jeder Position.
Vasenobjekte

Blumenring mit Aufsatz

Lieben Sie weit ausladende Gestecke?
Dann sind Blumenringe erste Wahl.
In die Ringe werden die Blumen ins Wasser hineingelegt. Sie stehen so weit nach aussen, wie Sie es gerne möchten, oder wie es Ihr Platz erlaubt.
Die praktischen Aufsätze bieten den Kerzen Halt und der obere Tellerabschluss sorgt für einen Tropfschutz. Da sie unten am Boden zum Ring hin offen sind, stehen auch die Blumen wie in einer Vase.
Sie werden sich über die Variationsmöglichkeiten dieses Vasentyps freuen.
Blumenringe

Fächervasen

Gibt es in Ihrer Wohnung einen freien Platz, den Ihre Gäste immer im Blickfeld haben?
Mit diesen Fächervasen können Sie imponieren.
Suchen Sie für eine bestimmte Stelle ein dekoratives Element, das sich immer verändern kann?
Fächervasen vergrössern und verflachen ein Blumengesteck zu einem Blumenbild.
Die Länge, Breite und Höhe bestimmen Sie - oder die Blumen, die gerade wachsen.
Fächervasen

Alle Vasen

sind von Keramikmeisterin Astrid Dlugokinski-Thoma von Hand auf der Töpferscheibe gedreht und weiter verarbeitet.

siehe: http://www.keramikkunst.de/keramik/arbeitsweise.php

Kerzenhalter-Vasen

Wenn Sie an einem schön gedeckten Tisch gern Ihr Gegenüber nicht nur durch die Blume sehen wollen, sind die Kerzenhaltervasen genau richtig für Sie.
So schnell zaubern Sie ein Gesteck:
Einfach Blumen von entsprechender Länge in die Schale legen. Ein paar Ranken drum herum.
Fertig.
Kerzenhaltervasen

Rosa und Violett

eine klassische Farbzusammenstellung.
Dicke Clematisblüten betten sich in einem Stützwerk von grünem Schnittlauch
in einer Keramikkugel mit türkisgrüner Steinglasur.

Marmorweisse Gesteckvase

Weiss wie ein Hühnerei aus dem Supermarkt, gross wie eine Mandarine und kreuzweise gelocht ist diese kleine Gesteckvase mit Marmorsteinglasur.